Pressespiegel

From an early time, Sebastian Jünemann was driven to work in emergency medicine, but couldn’t see himself spending a lifetime in the German medical system. He founded CADUS, a Berlin based organization engaged in saving lives through medical and rescue missions. They are active in the Mediterranean Sea on sea rescue missions, as well as in Syria and Northern Iraq with medical treatments, trainings and recently they built a mobile hospital. 

Fairplanet.org

Englisch

Unter einem Berliner S-Bahn-Viadukt stehen zwei Lkws und ein Anhänger, frisch lackiert in Hilfskonvoi-Weiß. In einer der Fahrerkabinen gleißen Blitze – Chris, 29, schweißt ein Regal für Schlafsäcke und Taschen. Im Anhänger montiert Thomas, 37, Fächer für Verbandszeug und Medikamente. Miriam, 36, kriecht zwischen die Räder und überlegt, wo sie die Batterie der Solaranlage anbringen könnte.

Greenpeace Magazin

Deutsch

Zahlreichen Deutschen ist in den vergangenen Monaten die Einreise in die Türkei verwehrt worden. Das bestätigte das Auswärtige Amt. Die Türkei sieht die Deutschen offenbar als Sicherheitsrisiko.

Tagesschau

Deutsch

Berliner bringen mobiles Krankenhaus nach Syrien. In der Krisenregion bilden sie die Menschen medizinisch aus

Berliner Morgenpost

Deutsch

Redefine global solidarity« lautet das Motto der Hilfsorganisation Cadus, die seit etwa zwei Jahren im Norden von Syrien tätig ist. Aktuell hat der Verein ein »Mobile hospital« fertiggestellt, das am Donnerstag in Berlin der Öffentlichkeit präsentiert wurde und Anfang Februar auf den Weg in den Nordirak und weiter nach Syrien gebracht werden soll.

Junge Welt

Deutsch

I saw tragedy in the Mediterranean, yes, but also compassion.

The Christian Sience Monitor

Englisch

Einer der nervigsten Teile einer Clubnacht ist das Anstehen, besonders zu dieser kalten Jahreszeit. Möglicherweise hast du dich schon dabei ertappt, wie du verächtlich oder zumindest neidisch auf diejenigen Leute geguckt hast, die einfach an der Schlange vorbeigehen dürfen, weil sie auf der Gästeliste stehen. 

Thump

Deutsch

Cadus bezeichnet sich selbst als "unabhängige, gemeinnützige und innovative Hilfsorganisation", die zum Beispiel Seenotrettung von Flüchtlingen vor der libyschen Küste oder demnächst den Einsatz einer mobilen Klinik in Nordsyrien betreibt - und dabei die Erfahrungen von NGOs in den vergangenen Jahren mitbedenkt, um vor allem Hilfe zur Selbsthilfe leisten zu können. Wir waren in Berlin beim Aufbau der mobilen Klinik dabei und haben mit Machern und Unterstützern von Cadus gesprochen.

3sat

Deutsch

Schon 4000 Flüchtende starben dieses Jahr auf dem Mittelmeer. Ein junger Arzt wollte helfen und bestieg ein Rettungsboot.

Der Tagesspiegel

Deutsch

A TEENAGER from Tolleshunt Knights has become one of the youngest people to join a refugee rescue mission.

Maldon Standard

Englisch

Die nordirakischen Peschmerga verhindern die Lieferung von Hilfsgütern nach Rojava. Ein Gespräch mit Michael Knapp.

Junge Welt

Deutsch

Seit die Balkanroute dicht ist, stranden zehntausende Flüchtlinge in Griechenland. Doch das Land, das noch immer mit den Folgen der Finanzkrise ringt, ist überfordert.

arte

Deutsch

Seit Griechenland Migranten abschiebt, stehen die freiwilligen Helfer auf Lesbos vor einem Dilemma. Jeder Flüchtling, den sie retten, könnte direkt zurückgeschickt werden. Videoreporterin Sandra Sperber hat die Crew eines Rettungsbootes im Einsatz begleitet.

Spiegel Online

Deutsch

Vor vier Wochen machte Angela Merkel noch Druck auf Ankara. Im Bundestag sprach sie über die Flüchtlingspolitik im Allgemeinen und den Ägäis-Einsatz der Nato im Besonderen. „Wir brauchen Zugang zu allen Bereichen der türkischen Territorialgewässer“, forderte sie.

taz

Bizarre Situation in der Agäis: Während die Flüchtlinge aus Griechenland in die Türkei abgeschoben werden, müssen Helfer Ankommende aus dem Meer retten.

taz

Deutsch

Überraschend reibungslos hat Griechenland am Montag mehr als 200 Flüchtlinge aus Auffanglagern der Ägäis-Inseln Lesbos und Chios in die Türkei zurückgeschickt. Menschenrechtsorganisationen verurteilten die Politik der Massenabschiebungen allerdings aufs Schärfste.

telebasel

Deutsch

136 Flüchtlinge werden zurück in die Türkei gebracht, gleich nebenan kommen Dutzende neue auf Lesbos an. Videoreporterin Sandra Sperber erklärt, warum die Abschiebung vor allem symbolisch ist.

Spiegel Online

Deutsch