Projekte

Graphik: Mobiles Krankenhaus

Mobiles Krankenhaus

CADUS baut zur Zeit ein mobiles Krankenhaus für Nordsyrien und -irak. Mobil deswegen, um sich flexibel den Bedürfnissen vor Ort anpassen und auch die Bevölkerung in schwer zugänglichen Regionen erreichen zu können. In diesen Gebieten existiert nach dem Kapmf gegen den IS und mehreren Jahren Bürgerkrieg meist keinerlei Struktur mehr, schon gar nicht medizinische.

Weiterlesen …

Graphik: Wasserflasche

Wasserversorgung

In Rojava sind durch den Krieg großtechnische Anlagen der Grundversorgung und Infrastruktur in starke Mitleidenschaft gezogen worden. Teile wurden beschädigt oder demontiert, vorhandene Anlagen können nicht mehr betrieben werden. Die Beschaffung von Ersatzteilen ist aufgrund des gegen die Region verhängten Embargos nicht möglich.

Weiterlesen …

Graphik: Datenteil

Datenprojekt

Eine der größten Herausforderungen an die Hilfe in Katastrophen ist die Koordination von Organisationen untereinander. Zusammengebrochene Mobilfunknetze und nicht vorhandenes Internet reduzieren die Möglichkeit des Austauschs auf vis-à-vis-Kontakte und konventionelle Gruppentreffen.

Weiterlesen …

Graphik: Werkzeug

Technische Rettung

Stell dir vor, du hast einen Autounfall und bist schwer verletzt in deinem Auto eigeklemmt. Statt Rettungskräften kommen Menschen herbeigeeilt, die versuchen dich mit ihren bloßen Händen aus dem Auto zu ziehen. 

Weiterlesen …

Graphik: Wasserflasche

Pedal Power

Durch Plastikflaschen verursachter Abfall ist in vielen Regionen der Welt ein massives Problem für die Umwelt. Findet kein Recycling oder eine Weiternutzung der Flaschen statt, landen sie häufig als Müll in der Umgebung von Siedlungen, auf wilden Deponien oder auch in Flussläufen. Dabei sind Plastikflaschen jedoch auch ein Rohstoff, der als solcher weiter verwertet oder weiterverkauft werden kann.

Weiterlesen …

Graphik: Paramedic-Ausbildung

Paramedic-Ausbildung

In der Region Rojava im Norden Syriens liegt das Gesundheitssystem durch über 5 Jahre Bürgerkrieg am Boden. Medizinisches Fachpersonal ist geflohen oder dem Bürgerkrieg zum Opfer gefallen und damit auch ihr Know-How verloren. Krankenhäuser sind größtenteils zerstört. Dementsprechend gibt es weder standardisierte Verfahren zur Behandlung, noch ausreichend Material, Medikamente und Gerätschaften um eine grundlegende medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Weiterlesen …

Graphik: Seenotrettung

Seenotrettung

Das Jahr 2016 - die Fluchtgründe werden nicht weniger, die Routen immer gefährlicher und immer noch sterben Menschen im Mittelmeer. Da es für viele Geflüchtete kaum legale Möglichkeiten gibt nach Europa zu gelangen, nehmen die Menschen in ihrer Verzweiflung immer weitere Wege und größere Gefahren auf sich. Immer wieder kentern dabei Boote im Meer und Geflüchtete ertrinken. Die Suche nach Schutz, Ruhe und Hoffnung veranlasst trotzdem jedes Jahr viele Menschen, die gefährliche Überfahrt zu wagen.

Weiterlesen …